Matratze mit TragegriffDie Suche nach einem geeigneten Modell, wenn es um eine Gästematratze geht, ist bei der riesigen Auswahl gar nicht so einfach. Denn die perfekte Gästematratze muss ein Allrounder sein. Das heißt, sie muss nicht nur platzsparend sein, sondern auch bequem und nicht zu teuer. Dazu kommt, dass sie einfach auf- und abbaubar sein sollte.

Gästematratzen – Mehr als nur eine Notlösung für den Besuch

Heutzutage sollte die Meinung begraben werden, dass es sich bei einer Gästematratze nur um eine Notlösung für den Besuch handelt, denn die aktuellen Modelle beweisen, dass eine Gästematratze sehr kompakt sein und gleichzeitig einen gehobenen Komfort für die Gäste in der Nacht bieten kann. Die meisten Gästematratzen sind klappbar bzw. faltbar und aus diesem Grund nehmen sie im unbenutzten Zustand nur wenig Platz in Anspruch. Ganz egal ob rollbar, faltbar oder als schnell aufblasbares Luftbett im Kinderzimmer: Der Markt bietet einfach alles, was man sich unter einer hochwertigen Gästematratze vorstellt.

Die verschiedenen Arten der Gästematratze

Bei einer Gästematratzen kann es sich um eine Klappmatratze, eine Faltmatratze und selbst um ein aufblasbares Gästebetten handeln. Auch aufblasbare Isomatten werden im Handel angeboten.

Die bekannteste Gästematratzen: Die Klappmatratzen

Die faltbare Matratze (Klappmatratze) lässt sich entweder zwei- oder dreifach klappen. Bei dieser Art handelt es sich um eine Schaumstoffmatratze, die in den verschiedensten Materialien angeboten wird. Klappmatratzen gibt es neben den hochwertigeren Varianten aus Viskoseschaum auch in Kaltschaum oder Komfortschaum.

Wir empfehlen eine robuste Klappmatratze aus Kaltschaum. Die Klappmatratzen aus Kaltschaum bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Matratzen Art ist meist günstig, bietet aber einen genau so guten Liegekomfort wie teuere Matratzenmodelle.

Eine Klappmatratze / Gästematratze weist oftmals eine Dicke von 15 cm auf. Der Vorteil der Klappmatratze ist, dass sie zusammengeklappt werden kann und somit platzsparend in einer Ecke Platz findet und mit einem einfachen Handgriff aufgeklappt werden kann. Wenn die Klappmatratze zusammengeklappt ist, kann sie auch ideal als Sitzgelegenheit genutzt werden.

Die Alternative zur Klappmatratze: Die Faltmatratze

Im Grund ist die Faltmatratze gleich mit der Klappmatratze, nur die Bauart der Faltmatratze ist hier filigraner gehalten. Das zeigt sich schon an den Maßen, denn Faltmatratzen sind selten dicker als 10 cm. Die Faltmatratze wird dreifach gefaltet und nimmt im zusammengefaltetem Zustand nur sehr wenig Platz ein.

Faltmatratzen mit einem Polyester-Baumwoll-Bezug eignen sich auch für Camping-Ausflüge, aber ebenso gut als Gästematratze. Bei einer Liegefläche von 190x70cm ist die Faltmatratze zusammengefaltet gerade mal 64x70x27cm groß. Manche Faltmatratzen haben auch Griffe und einen praktisches Halteband mit Klettverschluss.

Der einzige Nachteil bei der Faltmatratze ist, dass sich eine große und schwere Person nicht unbedingt sehr wohl auf der Matratze fühlt.

Weitere Alternative zur Klappmatratze: Das aufblasbare Gästematratze

Diese Variante ist die klassische Luftmatratze, wie man sie auch mit an den Strand nimmt. Es werden auch große Varianten angeboten, die mit einer elektrischen Pumpe ausgestattet sind. Eine solche Gästematratze kann beispielsweise Maße von 200 x 150 x 44 cm mitbringen, und zusammengerollt in einer kleinen Tasche Platz finden. Innerhalb von drei Minuten kann ein solche Gästematratze aufgepumpt werden und in 60 Sekunden ist die Luft wieder raus. Diese Variante der Gästematratze ist zugleich auch die platzsparendste.

Eine Alternative zur Faltmatratze: Die aufblasbare Isomatte

Eine Luftmatratze wird im Handel mit einem entsprechenden Preis angeboten. Wem das zu teuer ist, der kann auch auf die kleinere aufblasbare Isomatte zugreifen. Diese erfüllt aufgrund des eingesetzten Polyesters ihre Isolierfunktion gegen Bodenkälte und Feuchtigkeit und lässt sich zudem sehr schnell aufblasen bzw. sie bläst sich selbst auf. Die aufblasbare Isomatte weist beispielsweise die Maße 200 x 66 cm auf mit einer Höhe von Wahlweise drei, sechs oder 10 Zentimeter. Zum Camping ist das nicht schlecht, doch für Gäste zuhause könnte der Komfort doch etwas zu knapp ausfallen.

Die Vor- und Nachteile der Gästematratzen

Die Vorteile

  • Zusammenklappbar
  • Platzsparend

Die Nachteile

  • Der Liegekomfort ist nicht so gut wie auf herkömmlichen Matratzen.

Die klappbare Gästematratze überzeugt.

Die klassischen klappbare Gästematratze hat im Test die Nase vorn, das ist auch in Erfahrungsberichten von Nutzern nachzulesen. Die Gründe dafür sind simpel:

  • Günstig im Preis
  • Hohe Atmungsaktivität
  • Fester Schaumstoffkern
  • Individuelle Einsatzmöglichkeiten

Aber auch die aufblasbare Gästematratze kommt bei den Nutzern gut an, denn auch sie gilt als komfortabel. Anders sieht es mit der Faltmatratze und der Isomatte aus. Beide Gästematratzen können zwar aufgrund ihrer günstigen Preises und ihres leichten Handlings überzeugen, versagen jedoch beim Liegekomfort. Wenn es um den Kauf einer Gästematratze geht, sollte man sich von einem entsprechenden Test leiten lassen und zudem auch die Meinungen und Erfahrungen anderer Verbraucher mit in seine Entscheidung einfließen lassen.