Matratze mit Topper

Bei Matratzentoppern handelt es sich um eine Form der Matratzenauflage, die auf die Matratze gelegt wird und an den Ecken z.B. mithilfe von einem Gummi fixiert wird. Matratzenauflagen sorgen für einen erhöhten Liegekomfort und zugleich auch für eine bessere Hygiene. Zudem wird auch die Matratze selbst durch die Verwendung einer solchen Matratzenauflage geschont.

Besteht ein Unterschied zwischen dem Matratzentopper und dem Matratzenschoner?

Ja den gibt es und diese beiden sollten keinesfalls miteinander verwechselt werden. So wird der Matratzentopper an der oberen Seite der Matratze genutzt, wo diese maßgeblich für den Komfort aber auch teilweise für den Schutz der Matratze zuständig ist. Der Matratzenschoner schützt die Matratze vor Beschädigung, Abnutzung durch den Lattenrost usw…

Ist ein Matratzentopper sinnvoll?

Auf jeden Fall! Die Verwendung von einer Matratzenauflage ist aus den unterschiedlichsten Gründen sehr sinnvoll:

  • Hygienefaktor

So verhindert der Topper das Eindringen von Schmutz in die Matratze. Auch die vom Körper abgesonderten Flüssigkeiten, wie Schweiß, Blut oder Urin – aber auch Hausstaubmilben werden von dem Topper abgefangen und können nicht an die Matratzenoberfläche gelangen.

  • Der Härtegrad wird verändert

Auch die Veränderung des Härtegrades spricht für die Verwendung von Matratzenauflagen. Denn je nach Material und Beschaffenheit des Matratzentoppers ist man weicher oder härter gebettet.

  • Das Schlafklima wird reguliert

Die Matratzentopper, die mit einer Sommer- und Winterseite ausgestattet sind, tragen zudem zu einer Veränderung des Schlafklimas bei. Die Personen, die im Sommer viel schwitzen, können mit einem entsprechenden Topper für eine bessere Luftzirkulation sorgen. Zugleich kann eine spezielle Matratzenauflage aber auch im Winter eine wärmende Wirkung aufweisen.

Worauf achten beim Matratzentopper?

Wenn ein Topper gekauft werden soll, muss vorab die Qualität des Materials und die Verarbeitung der Matratzenauflage überprüft werden. Wird der Matratzentopper online gekauft, dann helfen Kundenrezessionen und Testberichte. Zudem muss entschieden werden, wie dünn oder dick der Matratzentopper sein soll. Ideal sind vier bis sieben Zentimeter. Hier wird sichergestellt, dass niemand bis zur Matratze durchschwitzt, aber gleichzeitig ist die Auflage noch dünn genug, um nach dem Waschen schnell wieder zu trocknen. Selbstverständlich wünscht sich jeder, dass die Matratzenauflage nicht hart und kratzig ist, sondern weich und auch gut auf die Matratze passt, ohne zu verrutschen. Letzteres wird durch die Spannumrandung sichergestellt. Ein Problem von Matratzentoppern ist ihre Allergikereignung. Denn Allergiker haben nichts von ihrer antiallergenen Matratze, wenn sich auf dem Matratzentopper Milben sammeln.

Die Vorteile eines Matratzentoppers

Mit dem Matratzentopper wir die Elastizität der Matratze verändert. So kann ein Latex-Topper eine weichere Kaltschaummatratze wesentlich punktelastischer erscheinen lassen. Die Feuchtigkeit des Schläfers wird aufgenommen. Ein Matratzentopper ist einfacher zu reinigen als die Matratze und die Bezüge Bei einem Topper handelt es sich um eine preiswertere Variante um einen besseren Schlafkomfort zu erhalten im Vergleich zur Anschaffung einer neuen Matratze.

Welche Matratzenauflagen gibt es?

  • Matratzentopper aus viskoelastischem Schaumstoff

Diese Matratzenauflagen reagieren auf Druck und Körperwärme und sorgen zugleich für eine optimale Druckbelastung der Gelenke und des Rückens. Zudem passt sich dieser Matratzentopper auch sehr gut der Körperkontur des Schlafenden an.

  • Matratzentopper aus Kaltschaum

Diese Sorte von Matratzentopper bietet einen optimalen Liegekomfort. In erster Linie zeichnen sie sich durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit an den Körper aus sowie einer guten Stützkraft. Dazu kommt die offenporige Struktur des Kaltschaums, die die Entstehung eines Hitzestaus verhindert und gleichzeitig für ein gesundes Schlafklima. Dieser Matratzentopper ist besonders gut für die Schläfer geeignet, die dazu neigen, in der Nacht zu frieren, da sie eine gute Wärmeisolierung bieten.

Was muss beim Kauf eines Matratzenauflage beachtet werden?

Niemand hat den Wunsch sich einen Matratzentopper anzuschaffen, der möglicherweise den Schlafkomfort verschlechtert. Aus diesem Grund wird eine umfassende Kenntnis von dem Käufer über die Matratzentopper benötigt, wozu auch die Kenntnis benötigt wird, um diesen so günstig wie möglich zu erstehen. Zweifelsfrei kann ein Matratzentopper am günstigsten online erworben werden, denn die online Shops bieten neben einer großen Auswahl auch entsprechende Produktbeschreibungen und Preisvergleiche. Man kann durchaus behaupten, dass teilweise eine Preisersparnis von bis zu 50 % drin ist. Geht es um den Kauf zählen zu den wichtigsten Kriterien:

  • Die Höhe des Matratzentoppers
  • Die Art und Qualität des Materials
  • Die Verarbeitungsqualität

Für den Online-Kauf sind auch Kundenbewertungen und Testberichte sehr wichtig ebenso wie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor allem stark schwitzende Personen sollten auf die Höhe des Matratzentopper achten, denn ihnen nutzt ein zu niedriger Topper nichts, wenn er diesen durchschwitzt und keinen Komfortunterschied bemerkt. Auch die Art des Materials spielt eine wichtige Rolle, vor allem dann, wenn ein Latex-Topper eine Kaltschaummatratze ergänzen soll. Letztendlich ist auch der waschbare Bezug beim Topper vorteilhaft ebenso wie bei der Matratze.

In welchen Größen werden Matratzenauflagen angeboten?

  • 80×200
  • 90×200
  • 100×200
  • 120×200
  • 140×200
  • 160×200
  • 180×200
  • 200×200
  • 90×220
  • 100×220
  • 140×220
  • 180×220
  • usw.